Lindelbach

Spielmann Lindelbach Weinberg Weingut Alte Grafschaft

 

 

 

 

1962 erwarben Hanni und Bernhard Spielmann(Hier links im Bild) ein Stück des Lindelbacher Ebenrains.

Seither ist der Weinberg im Besitz der Familie Spielmann und wird auch heute noch von Hanni und Bernhard Spielmann liebevoll gehegt und gepflegt. 

 

 

 

Früher wuchsen Müller-Thurgau und Silvaner Reben in den Parzellen. Doch der Bodens des Weinberg besteht großteils aus Muschelkalk, dem selbem Boden der auch im Burgund vorzufinden ist. Deshalb entschied sich Norbert Spielmann 2002 dazu die alten Stöcke rauszureißen und einen speziellen Pinot Noir Klon aus dem Burgund, den "Côte de Nuits", zu pflanzen.

 

Spielmann Lindelbach Weinberg Weingut Alte Grafschaft

 

 

 

 

Anfangs erhielten wir noch Hilfe beim Anbau, von Paul Fürst (Ausnahme-Winzer des Jahres 2003) und beim Ausbau, von Konrad Schlör (Rotwein-Künstler aus dem Taubertal).

Mittlerweile stehen wir auf eigenen Beinen und die Nachfrage nach dem Spielmann Pinot Noir ist so groß wie nie!

Spielmann Pinot Noir/"R"

 

 

 

 

Zu etwas "r"ichtig gutem steht man mit seinem Namen.

So auch bei unserem Spielmann Pinot Noir.

Der ohnehin schon Kleinbeerige Klon wird zusätzlich auf umgerechnet eine halbe Flasche pro Stock reduziert. Anschließend werden die von Hand gelesenen Trauben weiterverarbeitet und kommen für 18 Monate in französische Barriques aus deutscher Eiche. Erst nach weiteren 9 Monaten auf der Flasche kommt der Wein dann auf den Markt.

Guter Wein braucht eben seine Zeit.

Darum kann man diesen edlen Tropfen ohne Probleme mehrere Jahre liegen lassen, bevor man ihn trinkt (2009 ist momentan "Trink-reif").

RATHAUSGASSE 5, 97892 KREUZWERTHEIM, TEL.: +49 (0) 93 42 - 55 00, FAX: +49 (0) 93 42 - 2 20 19