Propierpaket August 2020

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Raritätenpaket aus unserer Schatzkammer für Sie zur Auswahl das August Paket anstatt für 126,50€
für 69,00€ inkl.Mwst. frei Haus innerhalb Deutschland
sie sparen 57,50€ Grundpreis 15,33€/Ltr.

6 Flaschen à 0,75L vom Feinsten

Raritäten-Probierpaket August 2020
-gültig solange Vorrat reicht-


2013 Reicholzheimer Satzenberg Riesling Sekt b.A. Brut
Die Rieslingreben wurden 1986 gepflanzt und erbringen aufgrund Ihres Alters einen geringen, aber sehr hochwertigen Ertrag. Die Trauben für den Sekt werden etwas früher gelesen. Die zweite Gärung findet nach traditioneller Methode auf der Flasche statt, für einen Zeitraum von 60 Monaten. Durch das lange Flaschenlager konnten wir ganz bewusst auf eine Dosage verzichten! Der Sekt ist eigentlich ein "Brut Nature".

 
2013 Reicholzheimer Satzenberg Mauerriesling trocken
Der Satzenberg beim Kloster Bronnbach ist die letzte noch bewirtschaftete Terassen-Steillage im Taubertal. Die Trockenmauern gehen hier zurück auf das 8.Jahrhundert. Dieser Riesling wird nur aus den Trauben der Rebstöcke hergestellt die 1986 direkt an der Sandstein-Trockenmauer gepflanzt wurden. Das spezielle Mikroklima, daß durch die Wärme, der durch die Sonne aufgeheizten Steine entsteht lässt den Riesling hier voll ausreifen. Zur Durchlüftung ist intensivere Laubarbeit notwendig, es müssen in der Traubenzone Blätter entfernt werden. Weiterhin wird die Ertragsmenge am Stock auf ca.5 Trauben beschränkt und diese Trauben werden geteilt, sprich man schneidet die Traubenspitze weg und lässt so den beiden Traubenschultern mehr Platz zum entwickeln. Der Wein wurde im Edelstahl unter niedrigen Temperaturen für ca. 8 Wochen vergoren. Der Mauerriesling besticht durch seine Kräuteraromen, mit sehr mineralischer Eleganz. Ein Wein der zu 100% in Handarbeit hergestellt wird. Er begleitet selbst kräftige Fischgerichte und Eintöpfe mühelos ist aber unschlagbar wenn es um edle Krustentiere geht.

 

2014 Reicholzheimer Satzenberg Weissburgunder „Zazo“ trocken
"Zazo" war im 8.Jahrhundert ein gebräuchlicher Vorname und erinnert an den Ritter Zazo der damals den "Zatzenberg" anlegen liess. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der heutige Satzenberg daraus. Diese Hommage an den Ritter Zazo bekommen nur die besten Weine als Zusatz auf dem Etikett. Dieser Weißburgunder wurde in sehr aufwendigem Handarbeitsverfahren hergestellt. Die Parzellen wurden im Ertrag streng reduziert, nach vollendeter phenolischer Reife wurden die Trauben entrappt und der Most wurde in kleinen französischen Barrique unter Temperaturkontrolle vergoren. 50% neues Holz sowie 50% Zweitbelegung. Nach 10 Monaten wurde der Wein nur leicht filtriert abgefüllt. Das Ergebnis ist ein feiner, nach Vanille und Röstaromen duftender Wein mit einer mineralischen Struktur und eleganter Frucht. Ein idealer Begleiter von Steinpilzen, Trüffeln aber auch Hummer und Wildgeflügel.

 

2013 Kreuzwertheimer Kaffelstein Riesling „Alte Reben“
Der Kaffelstein ist eine der sonnenreichsten Lagen in ganz Franken. Seine majestätische Lage oberhalb des Mains, gegenüber der Wertheimer Burg und der Flussmündung der Tauber, bringt Weine hervor die im wahrsten Sinne der Worte von der Sonne mehr als verwöhnt werden. Die Lichtintensität wird noch gesteigert, da sich das Licht im Main spiegelt und zusätzlich in den Berg reflektiert.Der Boden ist Buntsandstein mit hohem Feinerdeanteil. Die Rieslingreben wurden 1977 gepflanzt. Im Jahrgang 2013 gab es eine excellente Entwicklung der Trauben, der sie zur vollen Reife führte. Gelesen wurde selektiv,  von Hand in kleine Erntekisten. Der Most wurde sehr kühl vergoren und der Wein verblieb danach noch weitere 13 Monate auf der Feinhefe. Der Wein besticht durch eine ausgeprägt fruchtige Mineralität und Vielschichtigkeit, ohne schwer zu sein. Ein idealer Essensbegleiter zur asiatischen Küche bis hin zu mit Chili gewürzten Speisen. Aber auch zu Spanferkel mit deftigen Krautgerichten, Fisch in sahnigen Saucen und Meeresfrüchten gegrillt und als Salat.

 
2011 Kreuzwertheimer Kaffelstein Spätburgunder trocken
Der Kreuzwertheimer Kaffelstein war seit Alters her der Hausweinberg der Wertheimer Grafen und Bürger. Die Steillage mit ihren Buntsandsteinböden, thront majestätisch über dem Main, gegenüber der Wertheimer Burg. Die Spätburgunder Reben wurden zwischen 1982 und 1989 gepflanzt. Der Weinberg ist durch seine über 60% Hangneigung sehr schwer zu bewirtschaften. Die Weinlese erfolgt in reiner Handarbeit. Der Lohn sind aber vollreife Trauben die im wahrsten Sinne des Wortes vom Klima verwöhnt wurden. Der Kaffelstein gehört in Franken zu den wenigen Weinlagen mit den meisten Sonnenstunden im Jahr. Die Lichtintensität wird noch erhöht indem die Sonnenstrahlen vom Main in den Berg reflektiert werden. Nach der Lese in kleinen Kisten, werden die Trauben im Rotweinmaischegärbehälter auf den Beerenschalen vergoren um eine intensivere Farb und Aromaausbeute zu erhalten. Der Wein wurde zu 80% im großen traditionellen Doppelstück Holzfass 2.400L ausgebaut, die restlichen 20% in kleinen französischen Barriques. Ein kräftiger Spätburgunder zu Schmorgerichten und Wild, sowie reifem Käse.

 

2012 Kreuzwertheimer Kaffelstein Spätburgunder „R“ = Reserve
Der Spätburgunder "R" ist eine Selektion der besten Parzellen und kleinbeerigen Spätburgunder-Klonen. Diese werden auf nur eine Traube pro Trieb reduziert, ca. 6 bis 9 Trauben pro Stock. Nach der Lese in kleinen Kisten von Hand, wird die Maische im offenen Gärbottich für  3 Wochen von Hand gestoßen. Danach lagert der Wein in kleinen französischen Barrique, zum Teil aus Spessarteiche. Nach 2 Jahren Barrique-Lager wird der Wein weitere 6 Monate im Keller gelagert. Ein sehr dichter dunkler Spätburgunder mit vielschichtigem Aroma von Zedernholz, Vanille und Würzaromen aber auch Leder und Röstaromen unterstreichen die feine Frucht des Burgunders. Zu Pilzen ein Gedicht, zu Trüffel eine Offenbarung!